• Artikel 5 VON 13
Zurück

Pride And Fall - Red For The Dead - Black For The Mourning

26.08.2016 Art. Nr.: mind258

Variante wählen

  • Beschreibung
  • Details

Beschreibung

Beim Konsolidieren und Sammeln nach einer Krise entwickelt sich manchmal Großartiges, was auch auf den Musikbereich zutrifft, wie Pride And Falls fünftes Album "Red For The Dead - Black For The Mourning" zeigt. Die drei Norweger - Sigve Monsen (Gesang), Per Waagen (Keyboards, Programming) und Svein-Joar Johnsen (Gitarre) - nahmen sich aufgrund persönlicher Umbrüche nicht nur eine Auszeit, sondern änderten gleich mehrfach ihr Produktionsequipment und machten sich schließlich an die Umsetzung des Albums, das nach vielen Kämpfen und Qualen in steckte.

"Red For The Dead - Black For The Mourning" klingt vielleicht deshalb so düster und schwer, wobei es vor elektronischem Pathos strotzt wie "In My Time Of Dying", das bisherige Meisterwerk der Band. Ihr neues Album ist möglicherweise ihr stärkstes, weil es ihr gelingt, eine der Elektroszene ansonsten fremde Traurigkeit in ihre treibende Musik einzuflechten. Wie der Titel andeutet, umweht ein sentimentaler Hauch die Songs, deren Spektrum von Tanzhits mit angezogener Handbremse und umso fetteren Sequenzen (‚Broken Men', ‚Angel At The Pillar', ‚Pale') über das melancholische Titelstück bis zu dem neunminütigen Epos ‚The Sentiment Was False' reicht. Alle Stücke bestechen durch mitreißende Refrains und eine Wahnsinnsleistung von Frontmann Monsen, dessen Gesangsmelodien sich nachdrücklich einprägen. So beweist das Trio, dass es im Lauf der Jahre nur an Format gewonnen hat - und wahre Klasse drückt sich nicht zuletzt dadurch aus, dass man billigen Düster-Klischees eine Absage erteilt.

Den Titel erklärt die Band folgendermaßen: "So wie es im Rahmen einer alten chinesischen Begräbnistradition Brauch ist, tragen auch wir Schwarz, um uns vor den Geistern Toter zu schützen. Schwarz steht symbolisch für Trauer. Tote dürfen in jeder Farbe außer Rot beigesetzt werden. Tut man dies, werden sie in ihren Gräbern nie zur Ruhe kommen. Unser neues Album handelt genau davon: Es geht darauf um die Abgründe unseres Unterbewusstseins, mit der wir nie konfrontiert werden wollen, und um kalte Schauer, die uns über den Rücken laufen, wenn wir die die Sonne zum letzten Mal untergehen sehen, ehe eine endlose Nacht beginnt."
Ein Detail soll nicht unterschlagen werden: Mit Krischan Wesenberg (Rotersand) und Christer Andre Cederberg (Tristania, Anathema) als Co-Produzenten haben jeweils zwei Profis Hand an die Songs gelegt, was man durchaus hört: kraftvolles Album, kraftvoller Sound.

Veröffentlichung 26.08.2016

Erhältliche Editionen:
- CD
- 2LP/2CD "Complete Edition" in Gatefold-Cover und inkl. großformatigem Booklet sowie Bonus-CD "Broken Men"; limitiert auf 500 Stück

Titelliste:
1. The Angel At The Pillar
2. Army Of Ghosts
3. When Darkness Comes
4. Noises Within
5. Start Of A New Day
6. Broken Men
7. The Sentiment Was False
8. Pale
9. Red For The Dead, Black For The Mourning

Bonus-CD (nur in Complete Edition):
1. Army Of Ghosts (Ginger Snap5 Remix)
2. When Darkness Comes (C-Lekktor Remix)
3. Broken Men (Nevarakka Remix)

Details

Barcode
0884388500587
26.08.2016
Label
Dependent
Artist
Pride And Fall
Titel
Red For The Dead - Black For The Mourning
Format
CD

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei Dependent.

Dependent sind Teil von SPKR -
Vielfältiges, unabhängiges Medienunternehmen, das sich auf Entdeckung und Herstellung, Vertrieb und Präsentation hochwertiger Musik und Kunst versteht.